DE
INFO-HOTLINE +43 2685 8430

100 Jahre Burgenland in Mörbisch am See

Ort: Mörbisch am See

Heimathaus Außenansicht mit blumengeschmückter Vorhalle

Und plötzlich war die Grenze

Bühne frei für spannende Geschichten

In der heutigen Festspielgemeinde Mörbisch am See folgt man den Spuren der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Vom denkmalgeschützten Ortskern mit seinen romantischen Hofgassen und ursprünglichen Stadeln geht es an die österreichisch-ungarische Grenze.

1921, als das Burgenland der Republik Österreich zugesprochen wurde, wurden hier plötzlich Grenzen gezogen und Familien getrennt. Der Fall des Eisernen Vorhangs 1989 sorgte für eine Welle an Flüchtenden, die hier auf eine bessere Zukunft hofften...

Nehmen Sie an einer unserer interessanten kostenlosen Führungen teil.

Termine:
Samstag 05. Juni 2021
Samstag 03. Juli 2021
Samstag 04. September 2021

Treffpunkt: 16:00 Uhr Tourismusbüro, Hauptstraße 23, 7072 Mörbisch
Dauer: ca. 1,5-2 Stunden
Teilnehmer: 3 bis max. 25 Personen

Anmeldung nur online auf:
www.burgenland.info/100-jahre-burgenland
spätestens einen Tag vor dem Termin.

(kurzfristige Absagen oder Änderungen sind aufgrund der aktuellen Situation möglich)

Die Führung wird in den Sprachen Deutsch und Englisch angeboten.

Führungen für Einzelpersonen bzw. Gruppen (Firmen) auf Anfrage und Kostenersatz direkt bei Frau Mag. Verena Werner-Konsipoliatis T. +43 699 113 20 136 zu individuell vereinbarten Terminen buchbar.

Zurück

Urheberrechte © 2021 Mörbisch am See. Alle Recht vorbehalten.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen möchten, dann stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Alternativ können Sie die Cookies auch in Ihrem Browser deaktivieren.

Unsere Cookies haben eine Gültigkeit von 7 Tagen

Datenschutz Impressum